Jungschützenfest 2018

Am Freitag, dem 25. 05., findet ab 20.00 Uhr im Hasley das Vogelschießen um die Würde des Jungschützenkönigs der St. Michael Schützenbruderschaft statt. Gesucht wird der Nachfolger von Sascha Funke, der gemeinsam mit seiner Königin Hannah Hegener die Olsberger Jungschützen für ein Jahr regierte. In dieser Zeit standen dem Jungkönigspaar Felix Funke und Lukas Reim als Königsbegleiter zur Seite.
Wie in den vergangenen Jahren steht das Schießen unter dem Motto: „Night Shots – im Kugelfang brennt noch Licht“. Nach Einbruch der Dunkelheit legen die Anwärter auf den Vogel an. Dieser wird mit einem leistungsstarken Spot beleuchtet, so dass die Königsanwärter ihr Ziel optimal anvisieren und die Zuschauer den Wettkampf gut verfolgen können. Im Anschluss an das Vogelschießen in dieser besonderen Atmosphäre und die Proklamation des neuen Jungschützenkönigs steigt eine Open-Air-Party, bei der die Schützen und alle Gäste weiterfeiern. An dem Vogelschießen können alle Schützen der St. Michael Schützenbruderschaft Olsberg im Alter von 18 bis 23 Jahren teilnehmen.
Veröffentlicht unter News

Idioten sterben nicht aus!

Leider muss diese generelle Feststellung auch für mindestens einen Besucher des Gipfels unseres Hausbergs gelten. Zur Erklärung: vor einigen Wochen machte unser Ortsvorsteher, Dieter Schulte, die Beobachtung, dass der Bildstock unterhalb des Gipfelkreuzes in die Jahre gekommen und renovierungsbedürftig sei, und gab diesen Eindruck in einem persönlichen Gespräch an den Vorstand der St. Michael Schützenbruderschaft weiter. Prompt erklärten sich Timo Hollmann, Volker Isenberg und unser König, Arnd Steinrücken, bereit, dieses zu ändern. So wurde von ihnen kurz nach Ostern die renovierte Statue des heiligen St. Nikolaus wieder an ihren Platz gestellt und die ihn schützende Tür, mit einem neuem Glas versehen, wieder eingehängt. Der Schutzpatron Olsbergs schaute also wieder mit uneingeschränktem Blick auf seine Gemeinde. Doch keine 48 Stunden später war die Sichtscheibe bereits wieder zerstört worden. Vor dem Hintergrund der kürzlich gemachten Erfahrungen und eines entstandenen Schadens von ca. 150 € machten alle Beteiligten der Bruderschaft aber die Aussage, dass für sie eine resignierende Kapitulation vor Idioten keine Alternative ist.

Veröffentlicht unter News